Wach Auf

Eine Welt, Deine Welt e. V.
 

TheAktUm

Theater. Aktion. Umwelt.

Theaktum entstand 2017 auf dem Jugendkongress "Jugend Zukunft Vielfalt"  der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Mittels theaterpädagogischer Arbeit sollte das Bewusstsein für Biodiversität und einem nachhaltigeren Leben verstärkt werden. Beleuchtet und reflektiert wurden hierbei vor allem die Themenfelder Nachhaltigkeit und Biodiversität. Das Projekt wurde Ende 2019 beendet. Informationen zu dem Projekt finden sich im weiteren, bei Fragen können Sie uns geren anschreiben.

Eckdaten

  • Das Konzept ist auf zwei Workshops von jeweils drei bis sechs Stunden ausgelegt.
  • Unsere Zielgruppe sind Schüler*innen ab der 8. Klasse, Studierende aller Fachrichtungen und außerschulischer Gruppen der Jugendarbeit, Naturschutzverbänden oder interessierten an unseren Schwerpunktthemen.
  • Die Gruppengröße sollte bei 5 bis 20 Teilnehmenden liegen.
  • Unser Angebot ist deutschlandweit buchbar.

Das Konzept von TheAktUm bietet zwei Wokrshops an, die Zukunftswerkstatt  und die Improvisationstheater Phase. Beide Workshops sollten nach Möglichkeit hintereinander durchgeführt werden. 

Zukunftswerkstatt
In der Zukunftswerkstatt werden die Themenschwerpunkte Nachhaltigkeit und Biodiversität bearbeitet. Die Teilnehmenden werden durch eine Kritikphase, eine Utopiephase und eine Realisierungsphase, zu der Konkretisierung ihrer eigenen Ideen begleitet. Die Phasen werden unteranderem von folgenen Fragen umrahmt:
„Was ist das Umweltthema, dass uns am Herzen liegt?“
„Welche Problematiken haben wir als Gruppe wie auch Gesellschaft, die mit diesem Thema zusammenhängen?“
„Wie könnten
gruppenspezifische und gesellschaftliche Lösungen für dieses Thema aussehen?“
In der Konkretisierung der eigenen Ideen werden die Teilnehmenden von erfahrenen Teamenden begleitet und durch vielfältige kreative Methoden unterstützt.

Improvisationstheater Phase
Der zweite Teil der Workshops beschäftigt sich mit der künstlerischen Darstellung der Ideen der Teilnehmenden.
Dazu werden die darstellerischen Werkzeuge, die Grundlagen und Regeln des improvisierten Spiels vermittelt. Formate werden dargestellt und anhand der in der Zukunftswerkstatt gefundenen Antworten ausgewählt. Die künstlerischen Werkzeuge werden nach der Idee, welche dargestellt werden soll ausgewählt.

Beim Improvisationstheater werden Fähigkeiten aktiviert, welche im normalen Alltag meist nur unbewusst angewandt werden. Weltvertrauen, Empathie, Neugierde und Offenheit werden in diesem Teil des Programms bewusst ausgeführt. Um einen Raum des Vertrauens zu schaffen, werden zu Beginn die Regeln des Improvisationstheaters erklärt und mit Übungen und Spielen gefestigt.